Home





527. Der “Vorzeige-Evangelische” Gauck7

Mittwoch, 25. November 2015 | Autor:

Lebendige Fische erkennt man nicht daran, daß man sie aufs Auto klebt, sondern daran, daß sie gegen den Strom schwimmen.

 

Gauck Bundespraesidentportraet

 

 

Lieber Blog Besucher,

auch dazu kann  jeder Besucher sein eigenes Urteil fällen. Mir fällt dazu nur ein, dass Leute wie ein Herr Gauck und viele andere hochrangige Personen in unserem Land tagaus, tagein von Werten sprechen. Oh je, von welchen Werten sprechen diese Leute?

 

 

Irren ist menschlich!?
Der ehemalige “Vorzeige-Katholik” Wulff, lässt sich scheiden, obwohl aus katholischer Sicht die Ehe als Sakrament nicht aufgelöst (geschieden) werden kann. Der jetzige “Vorzeige-Evangelische” Gauck hat sich bisher nicht scheiden lassen, (er lebt seit 12 Jahren mit seiner Lebensgefährtin zusammen), obwohl die Evangelische Kirche Scheidungen zulässt. Alles sehr merkwürdig!

Viele treue Paare in Deutschland werden sich dabei schon etwas denken, wenn der Höchste im Lande “beliebig” mit seinen Verhältnissen verfährt. Von der Ehe scheint unser künftiger Bundespräsident jedenfalls nicht allzu viel zu halten, nach dem alten lateinischen Definitions-Motto von Ehe: errare humanum est, d.h. irren ist menschlich. Vorbilder sind gefragt, auch Ehe-Vorbilder! Und da können wir wie bei etlichen Politikern nicht viel erwarten (Gerhard Schröder ist das 4. x verheiratet, Joschka Fischer das 5. x). Wie sehr dieses neue negativ Beispiel von Ehe abfärbte sieht man, dass einer von Gaucks Söhnen mittlerweile auch schon zweimal geschieden ist.

Mit Joachim Gauck bekommt das Land auch eine neue „First Lady” – oder besser eine “Second Lady”: die Journalistin Daniela Schadt. Gäb’s vielleicht auch noch die Möglichkeit, beide Frauen in den Präsidentenpalast zu nehmen? Dann wäre die Bunte Republik schon mal darauf vorbereitet, wenn künftig ein muslimischer Präsident in das höchste Amt kommt. Der darf dann nämlich bis zu vier Frauen mitbringen.

Quelle: Homepage A.Backhaus

Tags »

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Zeitgeist

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben