Home

Archiv für die Kategorie » Deutschland wach auf! «

693. Dringend gesucht: Söhne Issachars

Donnerstag, 14. Januar 2021 | Autor:

Jerusalem

 

Liebe Besucher,

jeden von Ihnen der die Zeichen unserer Zeit kritisch betrachtet, empfehle ich den nachfolgenden Artikel von Hartwig Henkel(Hand in Hand) aufmerksam zu lesen. Ich konnte in allen Punkten übereinstimmen und habe mich entschlossen diese vorzügliche Analyse zu Corona vielen Menschen in unserem Land bekannt zu machen.

Ich sage jetzt nicht das neue Abschiedswort der Deutschen: “Bleiben Sie gesund”!

Nein! Sondern:“Bleiben Sie wachsam”!

Studieren Sie das Wort Gottes, dies ist die einzige wahre Quelle. Bitten Sie den Heiligen Geist, dass er Ihnen das Wort aufschließt, aber dazu ist ein erster Schritt nötig, nämlich, dass Sie ihr Leben Jesus anvertrauen. ER ist der Weg, die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zu Gott außer durch Jesus.

Israel

 

 

Dringend gesucht: Söhne Issachars

von Hartwig Henkel

 

Im Buch 1. Chronik finden wir im 12. Kapitel eine lange Aufzählung von verschiedenen militärischen Abteilungen, die von König Saul zu David überliefen, um ihn zum König über ganz Israel zu machen.

Die Zahlen dieser Einheiten schwanken zwischen mehreren Tausend bis zu etlichen Zigtausenden. Mitten in dieser Aufzählung wird plötzlich eine relativ kleine Einheit von nur zweihundert Mann genannt, die eine bemerkenswerte Eigenschaft hatten:

… von den Söhnen Issachars, die Einsicht in die Zeiten hatten, um zu wissen, was Israel tun

sollte: 200 Häupter; und alle ihre Brüder folgten ihrem Wort. 1. Chr 12,33

 

Diese Leute waren die Strategen, die den Plan hatten. Sie hatten Einsicht in die Zeiten, das bedeutet, sie kannten Gottes Sichtweise und Pläne für ihre Zeit. Deshalb konnten sie Orientierung und göttliche Führung für das ganze Volk geben. Sie hatten verstanden, dass der Herr König Saul verworfen hatte und im Begriff war, David an seiner Stelle zum König zu machen. Diese Absicht hatte der Herr auch Jonathan, dem Sohn Sauls offenbart. Obwohl er doch rechtmäßiger Thronfolger war, kannte er den Plan Gottes und war damit völlig einverstanden. Zu David sagte er einmal: „Du wirst König sein über Israel und ich will der Nächste nach dir sein“ (1. Sam 23,17).

Unglücklicherweise hatte Jonathan dann aber die Erfüllung von Gottes Absichten für sein eigenes Leben durch seine falsche Loyalität zu seinem Vater Saul verhindert.

Diese Zeit des Übergangs, des Umbruchs war geprägt von starken Konflikten.

Und es war ein langer Krieg zwischen dem Hause Sauls und dem Hause Davids. Und David wurde immerfort stärker, das Haus Sauls aber ward immerfort schwächer. 2. Sam 3,1

 

Saul steht für die fleischliche Art, den Glauben zu leben und Gott zu dienen, während David ein Sinnbild ist für den Dienst an Gott, der Gott wohlgefällig ist, ein Leben im Geist.

Saul lebte nicht in der Wahrheit, er suchte seine eigene Ehre. Er baute sich ein Denkmal. Als der Prophet Saul von Sünde überführte und ihn zurechtwies und ihm mitteilte, dass der Herr ihn wegen seines Ungehorsams als König verworfen hatte, tat Saul Buße. Aber sein nächster Satz zeigte, dass seine Buße nicht wirklich echt war: „Ich habe gesündigt; nun aber ehre mich doch vor den Ältesten meines Volkes und vor Israel.“

David hingegen war an der Ehre Gottes interessiert. Das Allererste, was er als König über ganz Israel tun wollte, war die Bundeslade zurückzuholen, die ja für die Gegenwart Gottes stand.

Siehst du die Parallele zu unserer Zeit? So wie es damals um die Vorbereitung für die Inthronisierung Davids ging, sind wir heute in der Zeit der Vorbereitung auf die Wiederkunft und Herrschaft Christi auf Erden. Dies ist das größte und am langfristigsten geplante Event in der Geschichte der Menschheit. Derselbe geistliche Konflikt wie zwischen dem Haus Sauls und dem Haus Davids spielt sich jetzt in der Zeit vor der Wiederkunft Jesu ab. Der Plan Gottes ist, dass Jesus Christus König werden soll über die ganze Erde. Dafür zu kämpfen ist der eigentliche Auftrag der Gemeinde. Wir sollen die Wiederkunft des Herrn erwarten und beschleunigen. (2. Pe 3,12)

 

Paulus deutet die Geschichte von Sarah und Hagar als ein Bild auf diesen geistlichen Konflikt:

„Gleichwie damals der nach dem Fleisch Geborene den gemäß dem Geist verfolgte, so auch jetzt“

(Ga 4,29). Das ist die kürzeste und beste Beschreibung der Kirchengeschichte. Seit der Reformation ist Gott dabei, die Gemeinde aus der Versklavung der menschlichen und teuflischen Weisheit herauszuführen und in die Herrlichkeit zu führen, zu der die Gemeinde berufen ist. Es ist ein Konflikt zwischen der Religion Sauls und der wahren Anbetung Davids, der Anbetung im Geist und in der Wahrheit. Das Bestreben des Fleisches ist Feindschaft gegen Gott (Rö 8,7).

 

Paulus zeigt uns, dass es zwei Arten von Glauben gibt, die im Widerstreit miteinander sind: „Und meine Rede und meine Predigt bestand nicht in überredenden Worten menschlicher Weisheit, sondern in Erweisung des Geistes und der Kraft, auf dass euer Glaube nicht auf Menschenweisheit beruhe, sondern auf Gotteskraft.“ (1. Kor 2,4-5)

Durch menschliche Weisheit wird das Wort Gottes gehindert und seiner Kraft beraubt. Das hat Jesus sehr deutlich betont, als Er die Frommen Seiner Zeit damit konfrontierte, dass sie menschlichen Überlieferungen den Vorzug geben gegenüber dem Wort Gottes (siehe Mt 15,1-9).

 

Nun kommen wir noch einmal zurück zu der wichtigen Eigenschaft der Söhne Issachars: Sie hatten Einsicht in die Zeiten, sie konnten ihre Zeit verstehen. Sie sahen die Ereignisse nicht aus der Sicht von König Saul, der sicher den Konflikt mit dem Haus Davids als eine ungerechtfertigte Rebellion gegen sein Königtum verstand, sondern sie hatten übernatürliche Offenbarung vom Herrn. Wegen dieser Fähigkeit konnten sie dem Volk Orientierung und Weisung geben.

 

Um in diesen turbulenten Zeiten Orientierung zu haben und zu geben, braucht es heute auch genau diese Fähigkeit. Wir brauchen ganz dringend Menschen, die den Plan Gottes für diese Zeit verstehen. Wir haben zwei großartige Verheißungen, die uns garantieren, dass wir nicht von Menschenmeinungen, sondern von Gott selbst unterwiesen werden:

Jesus hat versprochen, dass der Heilige Geist uns in die ganze Wahrheit führen und uns verkündigen würde, was zukünftig ist (Joh 16,13). Diese Verheißungen erfüllen sich nicht automatisch. Jakobus sagt: Ihr habt nicht, weil ihr nicht bittet. Auf diese kostbaren Verheißungen müssen wir uns werfen und den Herrn inständig bitten, dass wir wirklich vom Geist Gottes geleitet und unterweisen werden und so den Täuschungen des Geistes der Welt entkommen.

 

Jesus warf den Pharisäern vor, dass sie die Zeichen der Zeit nicht beurteilen konnten. Das Problem damals und heute besteht nicht darin, die Zeichen der Zeit nicht zu sehen, sondern sie richtig, im Sinne Gottes zu interpretieren.

Auch Paulus spricht davon, dass wir solche sein sollen, die die Zeit verstehen und vom Schlaf aufwachen (Rö 13,11).

Als Jesus Seinen Jüngern die Zeichen des Endes des Weltsystems und des anbrechenden Reiches Gottes erklärte, erwähnte Er auch ein Zeichen, das wir in besonderer Weise heute immer deutlicher wahrnehmen: Die Gesetzlosigkeit wird überhandnehmen und deshalb wird die Liebe der meisten erkalten (Mt 24,12). Diesen Trend erleben wir ganz stark in diesen Tagen, sowohl in der Welt als auch bei den Gläubigen.

Obwohl unsere Kultur ja ganz stark den Wert der Toleranz hochhält, erleben wir in immer stärkerem Maße, wie jene, die nicht mit der öffentlichen Meinung übereinstimmen, in übelster Weise diffamiert, beschimpft und ausgegrenzt werden. Das Grundprinzip unserer Gesellschaft ist Pluralismus und Meinungsfreiheit. Aber die Realität sieht in diesen Tagen anders aus. Wer einer linken Ideologie, die immer stärker von unseren Politikern und den öffentlichen Medien propagiert wird, widerspricht, bekommt das sehr deutlich zu spüren. Hans-Georg Maaßen musste seinen Sessel als Präsident des Verfassungsschutzes räumen, weil er der Kanzlerin widersprochen hatte und im Einklang mit der örtlichen Polizei und der Staatsanwaltschaft sagte, dass es keine Hetzjagden in Chemnitz gegeben hatte. Polizeibeamte und Leiter von Gesundheitsämtern wurden strafversetzt oder bekamen Disziplinarverfahren, weil sie sie eine andere Sichtweise in der Corona-Problematik vertraten, als sie uns von der Politik in seltsam vertrauter und noch nie dagewesener Einmütigkeit mit den Mainstream-Medien vorgegeben wird. Anerkannte, seriöse Wissenschaftler werden diffamiert, beschimpft und als Verschwörungstheoretiker lächerlich gemacht, weil sie der offiziellen Sichtweise widersprechen. Nur mit ihnen sprechen und ihre Argumente widerlegen will niemand.

Ich kann in Gedanken schon die Kommentare mancher meiner Leser hören: „Bis eben war es noch so ein schöner geistlicher Artikel, aber jetzt steigt er in die Niederungen der Politik und der Kritik des öffentlichen Lebens hinab! Soll er doch lieber bei geistlichen Themen bleiben!“ Lieber Kritiker, wenn unser geistliches Leben uns nicht dahin bringt, dass wir Unrecht sehen und benennen, ist es nichts weiter als eine abgehobene religiöse Flucht aus der Wirklichkeit. Wir dienen einem Gott, der Gerechtigkeit liebt und Gesetzlosigkeit hasst (Heb 1,9) und der uns geboten hat: „Eure Liebe sei unverfälscht! Hasst das Böse, haltet fest am Guten!“ (Rö 12,9). Den gleichen Befehl gibt der Herr uns auch in Psalm 97,10: „Die ihr den Herrn liebt, hasst das Arge!“

Wenn unser Glaube nicht dazu führt, dass wir danach trachten, unsere Zeit mit den Augen Gottes zu sehen und zu verstehen, was der Geist der Welt gerade unternimmt und was die Antwort des Heiligen Geistes darauf ist, werden wir nicht in der Lage sein, unseren Platz in Gottes Plan auszufüllen. Mit all unseren geistlichen Veranstaltungen werden wir nicht viel bewirken können und keinen göttlichen Einfluss auf die Mächte der Bosheit in der Himmelswelt haben. Wir müssen beten, dass der Heilige Geist uns die Augen auftut, was gerade in der Welt passiert und wie die Antwort und die Pläne Gottes aussehen. Hast Du jemals gebetet, wie der Herr die Auftritte und Aktivitäten der Herren Drosten, Wieler und Spahn sieht? Diese sind im Moment extrem einflussreiche Persönlichkeiten in unserem Land, die die Atmosphäre unseres Landes prägen. Hat der Herr eine Meinung dazu, wenn in höchst manipulativer Weise systematisch und vorsätzlich eine Atmosphäre der Angst erzeugt wird? (Wer diese Aussage für eine böse Unterstellung hält, lese bitte einmal das Strategiepapier „Wie wir Covid-19 unter Kontrolle bekommen“ der Bundesregierung!

 

Siehe: https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/downloads/DE/veroeffentlichungen/2020/corona/szenarienpapier-covid19.html

 

Ist es dem Gott der Wahrheit egal, wenn bewusst Zahlen in unwissenschaftlicher Weise präsentiert werden, so dass ein völlig falsches Bild von der Wirklichkeit im Denken der Bevölkerung entsteht?

„Jetzt hör mal, das ist doch schon wieder so eine bösartige Unterstellung aus der Ecke der Verschwörungstheorien!“ Nein, denn jeder Student der Naturwissenschaften lernt im ersten Semester, dass Zahlen immer im Zusammenhang präsentiert werden müssen. Und wenn auch unser Gesundheitsminister nur ein Sparkassenangestellter ist und den Umgang mit Statistiken nicht gelernt hat, so ist doch zumindest unsere Bundeskanzlerin eine promovierte Physikerin.

 

Jetzt in diesen Tagen erleben wir eine neue Dimension der sprachlichen Gewalt. In einer ZDFSendung war unsere Bundeskanzlerin in einem Online-Gespräch mit Studenten. Auf die Frage nach der „Querdenken“-Bewegung sagte sie folgendes:

„Das übliche Argumentieren hilft da nicht. Und das wird vielleicht auch eine Aufgabe für Psychologen sein oder für … also wir werden da noch sehr viel erforschen müssen: Wie verabschiedet man sich eigentlich aus der Welt der Fakten und gerät in eine Welt, die sozusagen eine andere Sprache spricht und die wir mit unserer faktenbasierten Sprache gar nicht erreichen können? Es gibt ja dann eine richtige Diskussionsverweigerung: Man arbeitet nicht auf einer Ebene. Sie aus dieser Welt wieder in eine Welt zu holen, wo wir uns gegenseitig zuhören können, das wird sehr, sehr schwer sein, und da muss man auch noch mal verstehen, was soziale Medien zum Teil machen, was diese Räume machen, in denen man eigentlich nur sich bestätigt fühlt und hinreichend viele Leute hat, die einen unterstützen, die aber gar keine Verbindung mehr zu anderen Räumen haben. Ich habe darauf die perfekte Antwort nicht, aber das beschäftigt uns in der Politik auch sehr.“

 

Quelle: https://www.facebook.com/ZDFheute/videos/385016352769065/

 

Damit der Zuschauer während ihrer Aussage nicht vergisst, worüber Frau Merkel spricht, wird vom ZDF noch ein Untertitel eingespielt: „Merkel spricht vor allem über die „Querdenken“-Bewegung, die die Gefahr durch Corona leugnet und gegen die staatlichen Maßnahmen hetzt.“

Die unerträgliche Anmaßung liegt darin, dass der Staat meint, entscheiden zu dürfen, was normal, richtig und gesund ist. Und sachlich begründete Hinterfragung von staatlichen Maßnahmen wird als Hetze bezeichnet. Die Pathalogisierung Andersdenkender ist eine sehr gefährliche Denkweise und hat ja gerade in der kommunistischen Welt zu furchtbaren Ungerechtigkeiten geführt. Regimekritiker wurden als krank bezeichnet und in geschlossenen psychiatrischen Krankenhäusern weggesperrt und von jedem Kontakt zur Außenwelt isoliert. Kommt in dieser Aussage von Frau Merkel eine Staatsgesinnung wieder zum Vorschein, die ihr durch jahrelange Tätigkeit als Sekretärin der kommunistischen Jugendorganisation FDJ antrainiert wurde?

 

Ganz gleich, wie du zur „Querdenken“-Bewegung stehst, – darum geht es mir hier überhaupt nicht -, begreife bitte, wieso solch eine Aussage ein massives Warnsignal an uns Christen ist.

Ist uns als bibeltreue Christen klar, dass mit der gleichen Begründung (Verabschiedung aus der Welt der Fakten, wieder in die „richtige“ Welt zurückholen) wir als Nachfolger Jesu auch für psychisch krank erklärt werden können? Die Evolutionstheorie wird als wissenschaftliche bewiesene Tatsache gesehen. Theologische Ausbildungsstätten bekommen nur dann ihre staatliche Anerkennung, wenn der Lehrinhalt als wissenschaftlich anerkannt ist. (Siehe der Fall „Elstal“, der theologischen Ausbildungsstätte der Baptisten). Die Auffassung, dass die Bibel von Gott inspiriert und deshalb wahr sei, gilt als unwissenschaftlich. Sehen wir nicht, wohin die Reise geht?

Jetzt ist es höchste Zeit, dass wir als Nachfolger Christi unser Verhältnis zum Staat am Wort überprüfen. Schon jetzt befinden wir uns in ganz wesentlichen Punkten im Gegensatz zur staatlich verordneten Sichtweise. Neben der verbindlich im Lehrplan verankerten Evolutionstheorie und der frühkindlichen Sexualerziehung, bestehen ja für uns auch beim Thema Abtreibung, Ehe für alle und der Gendererziehung unüberbrückbare Gegensätze. Alle diese Themen sind für uns nicht verhandelbar. Und in naher Zukunft werden weitere Streitpunkte wie Sterbehilfe und Eingriffe ins menschliche Genom hinzukommen. Die Diskriminierung und Ausgrenzung derer, die diese staatlich verordneten Ideologien nicht teilen, wird immer heftiger. Der Fall „Olaf Latzel“ sollte uns aufhorchen lassen. Er wird wegen Aufstachelung zum Hass gegen Homosexuelle juristisch vom Staat verfolgt, der seine Ideologie mit aller Macht durchsetzen will. Dasselbe ist gerade in diesen Tagen einer finnischen Abgeordneten passiert, die auf Facebook ein Bibelwort veröffentlicht hat, in dem Gott die Sünde der Homosexualität verurteilt.

Trotz dieser unguten Entwicklung sehe ich mit großer Besorgnis bei manchen Christen eine falsche Loyalität gegenüber dem Staat, die sich durch Übererfüllung staatlicher Verordnungen und Warnung vor kritischen Äußerungen zeigt. Manche sehen Kritik oder nur Infragestellungen von staatlichen Maßnahmen so, als wenn das schon Sünde sei, die Übertretung des Gebotes, sich dem Staat unterzuordnen.

Einmal postete ich ein Video, in dem ein renommierter Wissenschaftler, Immunologe und Toxikologe sich über Corona äußert. Seine faktenbasierte Begründung stand nun nicht im Einklang mit der staatlichen Sichtweise. Ein besorgter Bruder meinte dann, die Weitergabe eines solchen Videos könnte unser Vertrauen in den Staat unterminieren. Wie bitte? Seit wann gibt es ein göttliches Gebot, dass wir dem Staat zu vertrauen hätten? Wir sollen uns unterordnen, unsere Steuern zahlen, Geschwindigkeitsbeschränkungen beachten, aber einem Staat vertrauen, der in so grundlegenden Fragen des Lebens von antigöttlichen Ideologien geleitet wird? Wo kommt diese Idee her?

Allein wenn man auf Tatsachen hinweist, die die offizielle staatliche Sichtweise in einem anderen Licht erscheinen lassen, muss man sich den Vorwurf anhören, man sei verantwortungslos und würde die Gefahr durch das Coronavirus herunterspielen. Aber seltsamerweise hört man solch einen Vorwurf nicht, wenn zum Beispiel das ZDF berichtet, es gäbe in diesem Jahr keine Übersterblichkeit oder wenn Herr Drosten sagt, die Masken bringen nichts (Diese Äußerung konnte man von ihm in einem Interview zu Beginn der Corona-Krise hören.).

Irgendwie scheint die Welt eingeteilt zu sein in die Guten und die Bösen. Die Guten, das sind die Politiker (natürlich außer AFD) zusammen mit den offiziellen Medien und die Bösen sind die, die mit der Regierungsmeinung nicht übereinstimmen. Die Guten dürfen ungestraft die Bösen verleumden, beleidigen, als Rechte, Nazis, Antisemiten und Verschwörungstheoretiker oder Covidioten verunglimpfen. Und nicht wenige Christen machen bedenkenlos bei diesem Schubladendenken mit, ohne im Geringsten zu ahnen, dass wir als Nachfolger Christi schon bald die Nächsten sein werden.

Lasst uns mal nach vorne denken: Wir wissen, dass es am Ende der Zeit, vor der Wiederkunft Jesu staatlich verordnete Satansanbetung geben wird. (Off 13,4 +14-15 / Off 14,9) Wie wird so etwas zustande kommen? Genießen wir die freiheitliche Demokratie mit allen Grundrechten unserer Verfassung, Meinungs- und Religionsfreiheit bis Freitag und ab Samstag plötzlich kommt die Diktatur des Antichristen? Nein, sondern es wird eine allmähliche Entwicklung dahin geben. Es wird Scheinbegründungen geben, warum man zwar grundsätzlich für die wichtigen Grundrechte sei, aber es im Moment gerade notwendig sei, die Freiheiten kurzfristig einzuschränken. Das Unrechtsbewusstsein wird betäubt und schließlich zerstört. Die Gesetzlosigkeit wird langsam, aber stetig überhandnehmen.

 

Es ist für mich erschreckend, mit welcher Gleichgültigkeit wir die Außerkraftsetzung wesentlicher Grundrechte hingenommen haben, die jetzt kürzlich mit der Neufassung des Infektionsschutzgesetzes zementiert wurden.

Diese Grundrechte wurden einst ganz bewusst in die Verfassung geschrieben, um den Bürger vor der Übermacht des Staates zu schützen. Die Väter des Grundgesetzes wussten ganz genau, dass staatliche Macht immer in Gefahr ist, den Bürger zu entmündigen. Sie hatten ja gerade erst die schrecklichen Jahre der Naziherrschaft hinter sich und waren Zeugen, wohin eine Entmündigung des Bürgers und eine selbstherrliche, nach Anbetung süchtige Staatsmacht, die keinerlei Widerspruch duldet, führen kann.

 

Schluss

In dieser Zeit und noch viel mehr für die vor uns liegenden Zeiten brauchen wir Menschen wie die Söhne Issachars, die vom Herrn in Seine Pläne eingeweiht sind und uns Orientierung geben können.

Die Gemeinde braucht die klare Sicht, dass sie bald Verfolgung um des Glaubens, um der Wahrheit willen erleiden muss. Die heftigste Schlacht um die Wahrheit des Evangeliums wird gekämpft werden in der letzten Zeit vor der glorreichen Wiederkunft unseres Herrn. Darauf sind wir momentan bei weitem nicht vorbereitet.

 

Lasst uns ernstlich darum beten, dass Söhne Issachars aufstehen und gehört werden!

 

© Hartwig Henkel, Hand in Hand

 

 

Thema: Deutschland wach auf! | Beitrag kommentieren

685. Der falsche PCR-Test

Freitag, 4. Dezember 2020 | Autor:

Wann geht uns ein Licht auf?

Gemälde von Michael Willfort

 

Liebe Besucher,

zu diesem Thema beschäftigt mich nur eine Frage und die lautet:

Warum macht der Großteil der Wissenschaftler, Ärzte, Politiker und Organisationen dieses Spiel mit, wenn es klar erwiesen ist, dass dieser Test untauglich ist? Haben Sie eine Ahnung? Ich habe eine Vermutung, ich hoffe diese wird sich sehr bald bestätigen.

 

Graphik anklicken zur Vergrößerung

 

Zu diesen ganzen Corona Theater noch ein Ausspruch eines bekannten Franzosen über uns Deutsche.

“Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.

Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun.

Törichter ist kein anderes Volk auf Erden. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“…

Dem ist denke ich nichts mehr hinzu zu fügen.

 

 

Nun aber direkt zum Artikel von Helmut Leinfellner bei dem ich mich für die Genehmigung für die Veröffentlichung hier in meinem Blog bedanken möchte.

 

Der falsche PCR-Test

 

Ich beziehe mich in diesem Artikel auf wissenschaftliche Aussagen von mehreren und Professoren und Ärzten. Stellvertretend für die immer größere werdende Anzahl der Mediziner, die gegen unrichtige Behauptungen aufstehen, werde ich hier Prof. Dr. Martin Haditsch, Virologe und Prof. Ulrike Kämmerer, Biologin und PCR-Test-Experte, zitieren.

Grundlegendes:

Es gibt nicht nur einen Corona-Virus, sondern verschiedene Gruppen von Corona-Viren (SARS, Mers-CoV, …). Wenn ein Mensch mit einem Virus in Berührung gekommen ist, heißt das NICHT automatisch, dass er krank ist. Wir alle kommen jeden Tag mit Viren in Kontakt. Das heißt aber nicht, dass wir alle krank sind. Unser Immunsystem wehrt diese Viren ab. Erst wenn unser Immun-System nicht gut ist, kann es zu einer Krankheit kommen. Viren können bei älteren Personen und solchen mit Vorerkrankungen größere gesundheitliche Schäden bewirken. Selbst wenn eine Person an einem Virus erkrankt ist, heißt es noch nicht, dass sie andere anstecken kann.

Weil der “PCR-Test” im Mittelpunkt dieser produzierten “Corona-Krise” steht, soll er hier genauer betrachtet werden. Der PCR-Test als Grundlage ist sehr unzuverlässig, weil er größtenteils falsche Ergebnisse bringt.

 

Der fehlerhafte PCR-Test

“PCR” steht für “polymerase Ketten-Reaktion”. Es ist eine Methode, bei der Rachenabstriche (oder von Nase, Lunge) gemacht werden. Die Frage: Ist Erbsubstanz des Virus nachweisbar oder nicht? Das bedeutet: ist diese Person mit einem Virus in Kontakt gekommen oder nicht? Falls ja, kann es 2 Fälle geben: eine “hot infection” oder eine “cold infection”. Bei der ersten ist die Person ansteckend, bei der zweiten nicht!

Er ist 1983 vom Chemiker Kary Mullis entwickelt worden, der 1993 den Nobelpreis bekommen hat. Kary Mullis selbst(!) sagt, dass der PCR-Test nicht dazu geeignet ist, eine Infizierung herauszufinden. In einem Interview über den Missbrauch seines PCR-Tests nimmt er dazu Stellung: “Der PCR-Test sagt dir nicht, dass du krank bist oder dass du gefährdest bist.”

PCR will die Virus-Nukleinsäure im Nasenraum, im Rachenraum, in der Lunge, wo auch immer, nachweisen. Das wäre ein Beweis, dass sich das Virus an dieser Stelle vermehrt oder vermehrt hat. Es bleibt länger positiv. Es ist ein Beweis für den Kontakt mit SarsCoV2. Es ist KEIN Beweis, dass dieser Mensch krank ist, und schon gar nicht dafür, dass dieser Mensch andere ansteckend könnte. Schon alleine deshalb ist die PCR-Methode nicht dazu geeignet, Infizierungen festzustellen. Prof. Haditsch führt aus: “Man bemüht sich, möglichst keine anderen Corona-Viren zu erwischen. Ich versuche, Negative als Negative zu identifizieren. Und negativ heißt auch, mit einem anderen Corona-Virus infiziert. Ich will nur SarsCoV2 erwischen. Also: negativ erkenne ich, positiv ist wie Münzenwerfen.”

 

Der PCR-Test hängt von zumindest 5 Faktoren ab:

Durchseuchung, Sensitivität, Spezifität, Anzahl der Überpüfungen, CT-Wert. Im Detail:

1) Die Durchseuchung gibt die Infektions-Rate an. Bei z. B. 8 Millionen Menschen in Österreich wären bei einer Durchseuchung von 1% also 80.000 Menschen mit dem Virus in Kontakt gekommen. Ob sie auch krank geworden sind oder nicht, ist ein ganz anderes Thema.

2) Sensitivität: Sie gibt an, wie empfindlich das Testsystem ist. Also: wieviel positive (Menschen mit Infizierung) werden richtig positiv erkannt? Der HIV Schnelltest z. B. kann alle positiven erkennen, aber nicht jeder, der als positiv erkannt wird, ist wirklich positiv. Das ist eine sehr wichtige Unterscheidung. Wenn ein Mensch infiziert ist, erkennt der HIV-Test das. Aber umgekehrt gilt es nicht: wenn der HIV-Test positiv ist, heißt das nicht, dass der Menschen infiziert ist. Er kann auch gesund sein.

3) Spezifität: Es ist der Genauigkeitswert, wie negative erfasst werden. Also: wieviel negative (Menschen ohne Infizierung) werden richtig negativ erkannt? Genau hier liegt eine der größten Schwächen der PCR-Methode, die sie unbrauchbar machen, weil sie falsche Ergebnisse liefert!

4) Die Anzahl der Überprüfungen, die durchgeführt werden, nimmt großen Einfluss auf das Ergebnis.

5) Auch entscheidend beim PCR-Test ist der CT-Wert (Zyklen). Je höher er ist, umso unzuverlässiger ist der Test, weil automatisch immer mehr falsche Positive gefunden werden. Die Empfehlung ist, CT bis maximal 25 zu halten. Heute werden aber Werte bis zu 50(!!) verwendet. Dadurch wird der Test immer Personen als “infiziert” bezeichnen, obwohl niemand krank ist! Das sind aber die Zahlen, die zu den Menschen hinausgehen.

 

Zu all dem ein paar durchgerechnete Beispiele, die Mathematik dahinter ist nicht schwer, für jeden 13-Jährigen zu lösen:

Wir testen 10.000 Personen. Die Durchseuchung sei 1%. 1% von 10.000 sind 100, daher sind in Wirklichkeit 100 positiv, und 9.900 negativ.

Die Sensitivität (Positive richtig erkennen) = 90%. Von den 100 Positiven werden also 90 richtig erkannt, 10 werden nicht erkannt.

Die Spezifität (Negative richtig erkennen) = 90%. Von den 9.900 Negativen (nicht infiziert) werden 8.910 richtig erkannt, 990 werden nicht erkannt.

Insgesamt ergibt der Test daher: (angeblich) 1.080 Positive, (angeblich) 8.920 Negative. Also nur 8% werden richtig erkannt!!!

Selbst bei einem fast idealistischen PCR-Test (den es nicht gibt), mit angenommenen 99% Sensitivität und 99% Spezifität hätten wir das Ergebnis: jeder Zweite ist falsch positiv. Das wird den Leuten aber nicht gesagt.

Noch ein (realistisches) Beispiel: Bei einer Sensitivität von 99% und einer Spezifität von 95% (das sind schon zwei sehr gute Werte!), sind nur 16.7% wirklich positiv. Mit anderen Worten: 5 von 6 Personen bekommen ein falsches Ergebnis.

 

Zwischen 50% und 91% der Ergebnisse der PCR-Tests sind falsch.

 

Der “PCR-Test” ist niemals dafür gedacht gewesen, eine Infektion nachzuweisen. Das kann er gar nicht. Das große Problem des “PCR-Tests” sind die falschen Positive. Wo der PCR Test also sagt, es sei eine Infektion vorhanden, der Mensch ist in Wirklichkeit aber gesund. [Andere Tests sind übrigens noch unsicherer.]

 

Der R0-Wert

Was ist das “R0”? Es ist die Replikationsrate oder Reproduktionsrate, also eine Zahl, die aussagen soll, wie schnell die Infizierungen fallen oder steigen. Das große Problem hier: wenn mehr getestet wird, kommen durch diesen fehlerhaften Test automatisch mehr (falsch) positive Ergebnisse. Diese Zahlen sind es aber, die veröffentlicht werden. Wieder ein Beispiel:

Bei 10.000 Personen, 100% Sensibilität und 99% Spezifität (idealisiert) liefert der PCR-Test 199 (angeblich) Positive. Das steht in der Liste.

Bei 20.000 Personen, 100% Sensibilität und 99% Spezifität (idealisiert) liefert der PCR-Test 398 (angeblich) Positive. Alles schreit auf. Die Zahl hätte sich verdoppelt! (R0 = 2) Aber die Werte sind einfach falsch dargestellt. Sondern es ist die doppelte Anzahl der Personen getestet worden, daher gibt der fehlerhafte PCR-Test die doppelte Anzahl der Infizierung aus. In Wirklichkeit sind die Infizierungen überhaupt nicht gestiegen. Trotzdem(!!) veröffentlichen die Medien ein Ansteigen der Infizierungen auf das Doppelte.

Stichwort: ‘Wir müssen viel testen.’ Gerade jetzt läuft von unserer Bundesregierung wieder eine Kampagne, dass sich möglichst viele Menschen freiwillig testen lassen. Je mehr gesunde Personen sich aber testen lassen, umso mehr falsche Positive gibt es. Und wenn statt 10.000 Personen 100.000 Personen getestet werden, wird die falsche Darstellung der Infizierungen auf das Zehnfache steigen. Speziell jetzt im Winter. Und obwohl die Zahl derer, die sich testen lassen wollen, bei nur 1.25% der Bevölkerung liegt, verkünden die Medien, die Bevölkerung habe ‘großes Interesse’ an solchen Tests. Fast 99% lassen sich aber nicht testen …

Wenn die Ergebnisse der PCR-Tests so falsch sind, wieso werden diese falschen Ergebnisse aber seit Monaten immer noch veröffentlicht?

Es ist sehr ähnlich wie bei der Evolutionstheorie: obwohl die Evidenz klar dagegenspricht, wird eine bestimmte Lehre oder Sichtweise trotzdem immer noch durchgedrückt. Warum? Wer steckt da dahinter? Und wem nützt das alles?

 

Nachteile des PCR-Tests:

  • PCR-Tests sind keine Tests, sie können keine Infektionen verlässlich feststellen. PCR-Tests geben falsche Positive.
  • Durch falsche Handhabung im Labor kann es zu Kontamination (=Verunreinigung) kommen, was sehr problematisch ist. Mitarbeiter können positiv sein, getestete Personen aber nicht. Dadurch gibt der PCR-Test falsche Positive.
  • Es kann Kreuz Reaktivität mit anderen Viren geben. Dadurch gibt der PCR-Test falsche Positive.
  • Mit einem CT-Wert höher als 25 sind Aussagen wertlos. In der Praxis (in unserem Land!) werden aber CT-Werte bis zu 50(!!) angewandt. Dadurch gibt der PCR-Test falsche Positive.
  • PCR-Methoden, bei den nur 1 Gen abgefragt wird, sind nicht aussagekräftig! Sicher wären 6 Gene, mindestens jedoch sollten es aber 3 sein. Die PCR-Tests bei uns fragen aber nur 1 Gen ab. Dadurch gibt der PCR-Test falsche Positive.
  • Es gibt keine homogene Verteilung der Infektionen. Die Durchseuchung ist NICHT überall gleich. In sogenannten Herden (Epizentren) ist sie höher, aber das entspricht NICHT dem Durchschnitt der Bevölkerung. Herde sind Gebiete, in denen die Durchseuchung viel größer als in anderen Gebieten ist. Diese Durchseuchung gilt aber nicht für das ganze Land und kann daher nicht als Durchschnittswert hergenommen werden. Weil die Interpretation der Ergebnisse der PCR-Tests aber von dieser Durchseuchung abhängt, liefert der PCR-Test falsche Positive.
  • Der PCR-Test ist ein Nuklein-Säure-Nachweistest, eignet sich aber nicht für einen lebenden Organismus! Es KANN also gar NICHT festgestellt werden, ob eine Infektion oder eine Ansteckungsgefahr vorliegt. Der PCR-Test gibt falsche Positive.

Die Interpretation dieser fehlerhaften Tests sind Auslöser für verschärfte Bestimmungen. Aus medizinischer Sicht gibt es ÜBERHAUPT KEINE GRUNDLAGE, die die Maßnahmen rechtfertigen würden. Die Maßnahmen medizinisch gesehen sinnlos oder sogar gesundheitsgefährdend (Masken) und größtenteils rechtswidrig sind. Einer Impfung ist zum jetzigen Zeitpunkt SEHR stark abzuraten, weil alle vorhandenen Impfungen viel zu wenig getestet und teilweise sogar gefährlich sind.

 

Corona-Tote?

Die Anzahl der Influenza-Toten steht in keinem Verhältnis zur Anzahl der Corona-Toten. In den ersten fünf Monaten gab es (angeblich) 9.000 Corona, aber 300.000 Influenza-Tote. Das wird trotzdem Corona zugeschoben. Sehr viele Menschen wurden ohne Autopsie(!!) als “Corona-Tote” deklariert. Es sind keine Corona-Tote, sie sind an etwas anderem gestorben. Viele Menschen erleben vor ihrem Tod eine Infektion, an der sie schließlich sterben.

Ein Beispiel: wenn jemand 30 Jahre lang raucht, dann ins Krankenhaus kommt und stirbt, sind die Gründe dafür nicht Corona. Es ist möglich (siehe oben), dass es in seinem Körper einen Corona-Virus gibt. Aber daran ist er nicht gestorben, sondern an 30 Jahren rauchen. Doch die Medien sagen darüber nichts, sondern schieben alles Corona zu.

In vielen Fällen ist die wahre Ursache nie erforscht! Ohne Viruslast ist es unmöglich zu sagen, woran dieser Mensch gestorben ist. Mit Zahlen wird Politik gemacht, Emotion, Angst. Zahlen werden missbraucht. Sie werden ungefiltert und fehlerhaft an die Bevölkerung weitergegeben.

 

Infektion ohne Symptome?

info Keine Infektion ohne Symptome!

Es kann keine Krankheit ohne Symptome geben. Denn die Symptome sind die Reaktion unseres Immunsystems auf einen Krankheitserreger.

Und auch in Fällen, wo ein Menschen Symptome hat, stellt Prof. Kämmerer fest: “Fast alle Atemwegsviren (Influenza, Rhinoviren, Parainfluenza, Adenoviren, Cirinaviren, Respiratory-syncytial-virus, usw.) verursachen bei einem Patienten fast die gleichen Symptome.” Es muss also definitiv nicht Corona sein. In den Medien wird alles aber nur Corona zugeschoben.

 

Mehrfache Infektion?

Können Menschen, die es schon durchgemacht haben, noch einmal krank werden? Nein.

“PCR entdeckt Erbsubstanz des SarsCoV2 Virus. Wenn das Virus jetzt Rachenzellen infiziert hat, und diese Person bildet Abwehrstoffe, dann werden natürlich freien Corona-Viren bekämpft, und eliminiert, die Person gesundet. Aber in diesen Zellen bleibt Virus-Substanz liegen. Und wenn ich dann nach 4 Wochen mit einem Abstrich hineinfahre, und ich nehme diese Zellen und breche sie auf, dann werde ich – obwohl die Person gesund ist und niemanden mehr anstecken kann – noch Erbsubstanz finden. Daher wird der PCR-Test positiv sein. Deshalb eignet sich der PCR-Test nicht zur laufenden Kontrolle eines Kranken. Wenn der Test positiv ist, heißt das nicht, dass er noch infektiös ist oder dass er noch behandelt werden muss. Das wären falsche Annahmen.”

 

Antikörper-Tests

Wenn es im Körper Antikörper gibt, bedeutet das, dass der Körper diesen Virus gehabt hat. Der Antikörper-Test ist ein Blut-Test. Prof Haditsch: “Antikörper-Tests sind bedeutend unschärfer als der PCR-Test. Weil es Kreuzreaktionen geben kann. Zur Zeit haben wir noch nicht so viele Daten zu SarsCov2. Daher sind Aussagen schwer zu machen. Es gibt aber Daten zu Kreuzreaktionen mit SARS oder Mers-CoV, zwei anderen Corona-Viren, die beim Menschen schwere Erkrankungen nach sich ziehen können. Oder bei Corona-Viren, die uns jeden Winter beschäftigen, wo wir Schnupfen, Fieber, Heiserkeit, oder auch Fieber bekommen können, was aber so als ‘grippaler Infekt’ bezeichnet wird. Das sind, zu einem hohen Prozentsatz, auch Corona-Viren. Und da mag es auch im Blut Antikörper geben, die dann mit einem Test-System erkannt werden können. Anti-Gene werden eingesetzt, um zu schauen, ob Abwehrstoffe da sind oder nicht. Ein ‘idealer’ Antikörper-Test hat wahrscheinlich eine Empfindlichkeit von 99%, das ist schon hervorragend.”

 

Offene Fragen

Die Verantwortlichen wissen um die Unbrauchbarkeit dieser PCR-Tests Bescheid (das geht aus ihren wissenschaftlichen Berichten hervor). Warum sagen sie aber nichts? Warum stehen sie nicht öffentlich auf und sagen: ‘Dieser Test ist nie für solche Aussagen entwickelt worden und in hohem Maß wertlos.’ ?

Warum verschweigen die Verantwortlichen bewusst die Fehler des PCR-Tests?

Warum drängt die Regierung darauf, mehr und mehr zu testen, wo schon bekannt ist, dass dadurch nur mehr “falsche Positive” auftauchen werden?

Warum dürfen Ärzte und Krankenhäuser keine Auskunft geben, nur eine ‘zentrale Pressstelle’?

Warum bringen die Medien falsche Zahlen und falsche Aussagen?

Warum stellt die Regierung keine Rohdaten zum Interpretieren zur Verfügung?

Warum werden Tote nicht untersucht, und trotzdem als ‘Corona-Tote’ bezeichnet?

Warum soll jeder, der krank ist, plötzlich Corona haben?

Warum gibt es weder Kontroll-Tests, noch Daten über Tests und Labors?

Warum werden Menschen nicht oder falsch informiert?

Warum werden – auf Grund falscher PCR-Tests – Maßnahmen gesetzt, die medizinisch sinnlos und rechtlich gesetzeswidrig sind?

Warum wir so viel Angst verbreitet, obwohl es gar keinen Grund dazu gibt?

Warum all diese Einschüchterung der Bevölkerung?

Warum all diese Manipulation?

All diese Angstmacherei führt zu persönlichen, gesundheitlichen, medizinischen und wirtschaftlichen Schäden. (Entgegen der Behauptungen ist unser Gesundheitssystem nicht überfordert.) Prof. Martin Haditsch fasst zusammen: “Ob dies alles fahrlässig oder absichtlich geschieht, ist irrelevant. Es werden unpassende Vergleiche angestellt, es ist eine Angstmacherei. Es gab in den letzten Monaten schon viele falsche Darstellungen, die nie eingetroffen sind. Menschen werden falsch informiert, und sie und ihre Gesundheit verachtet.”

 

Wie können wir beten?

Wir müssen wissen, dass wir im Zeitalter der Verführung leben. Wenn wir das nicht sehen, verstehen wir nicht, was hier geschieht.

  1. Beten wir, dass der Herr die Wahrheit über falsche PCR-Tests weiter ans Licht bringt.
  2. Beten wir, dass Gott die Verantwortlichen aufdeckt und zur Rechenschaft zieht.
  3. Beten wir, dass Gott die sinnlosen, falschen und gottlosen Maßnahmen beendet.
  4. Beten wir, dass der Herr Menschen von ihren Ängsten befreit (speziell ältere).
  5. Beten wir, dass die Pläne des Feindes gestoppt werden, speziell wo sie nicht in Gottes Zeitplan sind.
  6. Beten wir, dass der Herr viele Menschen zur Wahrheit führt und aus dieser Krise heraus errettet.
  7. Beten wir, dass der Herr Seinen Geist ausgießt und in Seinem Erbarmen viele Menschen aus der Verblendung führt.
  8. Beten wir, dass viele Menschen die Wahrheit suchen und Jesus finden.
  9. Beten wir, dass der Herr Seinen Leib stärkt, damit wir Ihm vertrauen und auf Ihn ausgerichtet bleiben.
  10. Beten wir um die Weisheit Gottes, was wir in unserer persönlichen Situation und der unseres Landes tun sollen und was nicht.

 

 

Thema: Deutschland wach auf! | Beitrag kommentieren

684. Was hätte Jesus getan? – Corona

Freitag, 4. Dezember 2020 | Autor:

Gemälde von Michael Willfort

 

 

Liebe Besucher,

ich hoffe, dass viele die jetzt diesen Artikel lesen werden, ganz intensiv zum Nachdenken kommen und daraus Schlüsse ziehen. Jeder der sich von den Einflüssen unserer Gesellschaft, Politik und Medien treiben lässt hat sein Leben aus den Händen gegeben. Also heißt es aufzuwachen.

Die Gedanken die hier Christof Ruckli formuliert hat sollten jeden nachdenklich machen.

 

Das gesamte Video ist auf Telegram zu sehen.

 

 

Ich bedanke mich bei Christof Ruckli für die Genehmigung zur Veröffentlichung dieser Gedanken.

 

Denkanstöße für alle Christen

Was hätte Jesus in der ein oder anderen Situation gesagt oder getan?

Hätte er den Menschen soziale Distanz gepredigt?

oder

hätte er ihnen die Nächstenliebe ans Herz gelegt?

 

Hätte er Distanz gerufen um ihnen nicht zu nahe zu kommen?

Hätte er ihnen dringend geraten seine Hand auf gar keinen Fall zu schütteln und ihn nicht zu umarmen?

Hätte er ältere Menschen in ihren Häusern und Wohnungen einschließen lassen?

Hätte er sie von ihren Liebsten trennen lassen?

Hätte Jesus das gutgeheißen?

 

Ganz ehrlich, was glauben Sie? Wäre dies im Sinne von Jesus gewesen?

 

Hätte Jesus alten Menschen die nicht mehr aus dem Haus dürfen die Lebensmittel vor die Tür gestellt und wäre wieder gegangen?

Oder wäre er trotz aller Warnungen reingegangen und hätte den Menschen Kraft und Mut gegeben und sie getröstet?

Hätte Jesus Menschen die mit Sorgen und Problemen zu ihm gekommen wären mit den Fäusten – oder Ellbogengruß gegrüßt? Oder hätte er sie in den Arm genommen?

 

Was glaubt ihr?

 

Hätte Jesus Kinder von ihren Freunden und Freundinnen getrennt?

Hätte Er gutgeheißen, dass sie beim kleinsten Anzeichen einer Krankheit isoliert werden, in ein Zimmer und in Quarantäne müssen?

 

Wäre das in Jesu Sinn?

 

Oder hätte er die Eltern auf ihre Verantwortung für ihr Kind angesprochen die über die körperliche Gesundheit hinaus geht. Es gibt auch eine seelische Gesundheit.

Hätte Jesus die Eltern darauf angesprochen?

Hätte Jesus Familien mit mehr als 3 Kindern verboten nach draußen zu gehen?

Hätte er sich Gottesdienste verbieten lassen? Oder hätte er sich dagegen gewährt?

 

Ganz ehrlich! Was glauben Sie? Wie hätte Jesus reagiert? Was hätte er gesagt? Was hätte er getan?

 

Stellen sie sich vor er käme heute im Advent jetzt zu ihnen. Er würde als Erwachsener durch die Stadt laufen und in die Läden gehen. Was glauben Sie?

Würde Jesus eine Maske anziehen?

 

Würde er das Tun?

 

Oder würde er womöglich den Menschen sagen, dass atmen, freies atmen lebenswichtig ist.

 

Liebe Christen, überlegt euch doch einmal wie Nächstenliebe und soziale Distanz zusammenpassen.

Geht das?

Glaubt ihr wirklich, ganz im tiefsten Ernst, das pure, wahrhafte echte Liebe sich mit sozialer Distanz vereinbaren lässt?

Man könnte diese Fragen beliebig verlängern. Denkt doch einmal über die einzelnen Fragen nach.

Es geht jetzt in Richtung Weihnachten, zum Fest der Liebe, und dann sollte man sich genau diese Fragen einmal stellen und ernsthaft darüber Gedanken machen.

 

Und ihr liebe Christen, was habt ihr getan?

 

Wenn ihr zurück denkt auf die letzten Monate, habt ihr wie Jesus gehandelt?

Würde er auch heute in den Arm nehmen und sich bei euch bedanken, dass ihr euch für Menschlichkeit und Nächstenliebe den Grundwerten des Christentums eingesetzt habt.

 

Oder würde er euch auf 2 Meter Distanz halten und danken, dass ihr streng dafür gesorgt habt, dass niemand sich zu nahekommt und alle sich an die Regeln halten.

 

Was würde er machen?

 

Vielleicht wäre es wieder einmal Zeit sich zu fragen was eigentlich der Kern des Christentums ist und was zum Christsein wirklich gehört.

 

Ich wünsche euch eine Adventszeit mit viel, viel Zeit zum Nachdenken.

 

Thema: Deutschland wach auf! | Beitrag kommentieren

682. Corona – Ermächtigungsgesetz ein Eigentor

Freitag, 20. November 2020 | Autor:

 

Liebe Besucher,

bevor ich zum Thema einige Gedanken schreibe, möchte ich Ihnen die Aussage eines bekannten Franzosen über uns Deutsche hier wissen lassen.

 

Schon Napoleon Bonaparte hatte einen guten Blick über uns Deutsche, als er sagte:

“Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.

Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun.

Törichter ist kein anderes Volk auf Erden. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“…

Dem ist denke ich nichts mehr hinzu zu fügen.

 

Es gibt keine dummen Fragen gerd-altmann.jpg

 

Nun zum Thema Corona Infektion(Ermächtigungs)gesetz. Als ich die Debatte im Bundestag und die Geschehnisse vor dem Bundestag verfolgte, wurde mir klar, dass wir keine demokratischen Verhältnisse mehr in Deutschland haben.

Friedliche Demonstranten die für ihre Bürgerrechte auf die Straße gegangen sind, werden von der Polizei, wie schon mehrfach geschehen, durch Absperrungen immer dichter zusammengedrängt, so dass man sagen konnte, kein Mund-Nasenschutz und kein Abstand, wir lösen die Demonstration auf. Als sich die friedlichen Bürger die keinerlei Gewalt zeigten weigerten den Platz zu verlassen, wurden wie in Weißrussland Wasserwerfer eingesetzt, ohne Rücksicht auf die Kinder und alten Menschen zu nehmen die sich in vorderster Front befanden.

 

 

Die monatelange Hetze der Lügenpresse und der Politiker gegen die Querdenken Bewegung zeigte auch hier, dass man die Wahrheit mit Füssen tritt. In den Nachrichten wurde ständig davon gesprochen, dass man die Querdenken Bewegung mit Wasserwerfer aufgelöst hat, obwohl die Querdenken Bewegung hier gar keine Demo angemeldet hatte. Es waren besorgte Bürger, die für ihre Rechte demonstrierten. Aber das verschweigt man und das will man zukünftig ja auch verbieten. Also keinerlei Einschränkungen der Bürgerrechte. Das verrückte dabei ist, dass dies der Großteil der Bevölkerung auch noch glaubt und dieses Gesetz befürwortet. War es nicht vor 87 Jahren auch schon so?

 

 

Nun zeigt auch dieses Gesetz, dass die Regierung unfähig ist ein Gesetz zu verabschieden, dass für die Bürgerrechte geschaffen wird, sondern ganz im Gegenteil, man schnürt die Grundrechte immer mehr ein.

Als ich aber heute Morgen die Ausführungen von Rechtsanwalt Ralf Ludwig las, fiel mir sofort die Geschichte von Josef aus der Bibel ein 1.Mose 45, den seine Brüder (Regierung) in die Sklaverei(das wollen sie mit uns)verkauften. Aber, dass Ende ist so herrlich, weil Gott hier eingegriffen hat, und das glaube ich wird er auch hier bei uns tun.

Nun, was sagte Josef zu seinen Brüdern, Gott hat mich hierher gesandt, macht euch keine Vorwürfe. Ihr hattet Böses geplant (unsere Regierung) aber Gott hat gutes daraus gemacht.

 

Hört euch das ab Minute 45 an….

 

 

Lesen Sie selbst was da beschlossen wurde und zum Eigentor geworden ist.

Zitat Rechtsanwalt Ralf Ludwig, Kulmbach, 18.11.2020:„Der §28a, Absatz 2 Infektionsschutzgesetz, der neue Paragraph, der hilft uns eigentlich, weil der sagt nämlich, dass Maßnahmen nur zulässig sind, wenn es Infektionen gibt. Es gibt aber keine Infektionen in diesem Land. Es gibt nur Test-Positive! Das heißt, ich habe jetzt gerade gelesen, der Bundespräsident hat das Gesetz unterzeichnet und damit ist de Jura die Pandemie vorbei.  Denn ab Morgen müssen die Gesundheitsämter zwingend nachweisen,  dass es nicht nur Test-Positive gibt, sondern, dass Diejenigen, die einen  positiven PCR-Test, auch ein sogenanntes anzuchtfähiges Agens haben, d. h. dass das, was da gefunden wurde anzuchtfähig und damit infektiös. Ist es das nämlich nicht, gibt es keine Infektion und wenn es keine Infektion gibt, darf es auch keine Maßnahmen geben. Und das ist ab Morgen erforderlich, weil es jetzt so im Gesetz steht. Und jeder Mitarbeiter im Gesundheitsamt kann sich darauf freuen, er macht sich nämlich strafbar, wenn er das jetzt nicht so tut ab Morgen.  Und das heißt, wir werden ab Morgen auch darauf drängen ähnlich wie es in Portugal war. Das portugiesische Berufungsgericht hat die Quarantänemaßnahmen allesamt aufgehoben  mit der Begründung: Wir haben nur einen PCR-Test und ein PCR-Test weist keine Infektion nach. 

Mit genau der gleichen Begründung muss ab Morgen auch jedes Gericht in Deutschland argumentieren und wenn sie das nicht machen, dann ist das der Beweis dafür, dass es völlig richtig ist mit noch viel mehr Menschen auf die Straße zu gehen, denn dann geht es überhaupt nicht mehr, nicht mal mehr in ihren Köpfen um Gesundheit. Bisher konnten sie ja sagen: „Wir haben es nicht gewusst“. Durch dieses Gesetz kann kein Richter ab Morgen mehr sagen: “Ich habe es nicht gewusst“. Ab Morgen kann auch kein Polizist mehr sagen: „Ich habe es nicht gewusst“. Weil jeder von den Polizisten, die hier stehen, kann einfach ins Infektionsschutzgesetz gucken. Da gibt man z. B. einfach in Google IFSG ein, das ist das Infektionsschutzgesetz und guckt nach §2 Ziffer 2. Da steht drin was eine Infektion ist. Und dann wird man wissen, dass es keine Infektion in diesem Land gibt. Es gibt keine Infektion! Und wenn es keine Infektion gibt, dann gibt es auch keine Maßnahmen. Das heißt, alle Maßnahmen, die ab Morgen (19.11.2020) getroffen werden, verstoßen gegen das Infektionsschutzgesetz! Das heißt, alle Maßnahmen ab Morgen sind rechtswidrig!” (Zitat Ende)

 

Das Verhalten der Altparteien am 20.11.20 bei der Rede von AfD Abgeordneten Karsten Hilse ist ein Armutszeugnis des gesamten Bundestages. Besonders hervor getan hat sich da wieder einmal Claudia Roth, man höre Bundestagsvizepräsidentin. Es ist eine Schande solche Volksvertreter im Parlament sitzen zu haben. Das Ausland wird sich seine Meinung gebildet haben. Aber auch das deutsche Volk hat von diesen Leuten genug. Ich kann Herrn Karsten Hilse nur meine Anerkennung über sein souveränes Verhalten gegenüber diesen Schreiern ausdrücken.

 

 

Nur einige Kommentare

– Ordnungsrufe kassiert nur die AfD. Was für ein erbärmlicher Schäuble.

– Das Schäuble nicht um Ruhe gebeten hat , zeigt ganz klar das er auf Demokratie sch….

– Denjenigen, die hier bei dieser Rede lachen und grölen wünsche ich die gleiche Behandlung durch die Polizei. Ich bin gespannt wie groß das Geschrei dann ist

– Schreien ist das einzige was diese erbärmlichen Verbrecher können.

– Der BT-Präsident versagt in seiner Pflicht für Ruhe im BT zu sorgen.

– Alle, die jetzt so laut schreien, werden gar bald sehr kleinlaut sein.

– Diese Zwischenrufe und Schreierei von den Antidemokraten sind unerträglich! Schäuble ist auch unerträglich zum Ende!

– Eine absolute Katastrophe, diese dazwischen schreienden Pöbler, totale charakterliche Negativauslese.

Thema: Deutschland wach auf! | 2 Kommentare

681. Querdenken – ist eine gesunde Sache

Montag, 16. November 2020 | Autor:

5-nach-12-by_Mc-Add_pixelio.de

 

Liebe Besucher,

als ich dieser Tage die Zeitung aufschlug und lesen musste, dass H.Söder die Querdenker – Bewegung durch den Verfassungsschutz beobachten lassen will, sind bei mir alle Lampen angegangen. Ich dachte mir, wenn jetzt alle normal denkenden Menschen nicht aufwachen und merken was da abläuft, dann ist diesem Volk wirklich nicht mehr zu helfen.

H. Söder der von sich behauptet Christ zu sein will eine Freiheitsliebende Demonstration Bewegung, die sich für die Bürgerrechte einsetzt vom Verfassungsschutz beobachten lassen. Die Begründung: Es sind da zu viele Leute aus dem rechten Lager dabei. Mit solchen Äußerungen will man diese Bewegung mundtot machen, weil Sie angeblich eine andere Auffassung vom Rechtsstaat haben wie H. Söder und Fr. Merkel.

 

Schon Napoleon Bonaparte hatte einen guten Blick über uns Deutsche, als er sagte:

“Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.

Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun.

Törichter ist kein anderes Volk auf Erden. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“…

Dem ist denke ich nichts mehr hinzu zu fügen.

 

 

Hört, hört die Worte eines “Christen” Söder. Was zeigt die Realität?

 

 

Also das heißt, wenn sich eine Bewegung wie die Querdenker für das Grundgesetz und die Rechte der Bürger einsetzt, dann sind Sie gegen den Rechtsstaat. Die Schlussfolgerung daraus, H.Söder will keinen Rechtsstaat, sondern alles was er sich als rechtsstaatlich vorstellt.

Die Politik sollte endlich einmal Politik für die Bürger machen und nicht Maskenverweigerer diffamieren und in die rechte Ecke stellen. Will man z.B. 8 Millionen Asthmatiker in Deutschland aus dem gesellschaftlichen Leben ausschließen, nur weil sie keine Maske tragen können? Die Politik sollte sich endlich mal auch den Bedürfnissen und Fragen der Kritiker stellen, die ja immer mehr werden, damit sie mit faktischen Argumenten vielleicht ihre Einstellung überdenken können. Aber das ist ja das Problem, sie können nicht mit faktischen Belegen Argumentieren.

Schauen Sie mal was H.Söder vor 8 Jahren veranstaltet hat.

Söder droht den Medien

Beeinflussung der Presse durch Söder

Das weiß natürlich niemand mehr und außerdem sind die Medien inzwischen ja die besten Freunde von H.Söder und Fr. Merkel, denn die Zwangsgebühreneintreiber berichten nur noch was von Berlin und München vorgegeben wird; auch Unwahrheiten.

 

Lesen Sie selbst…

 

 

Die meisten lieben ja Frau Merkel, gell…

 

 

Ist ja wunderbar, dass der Großteil dieser Frau noch zustimmt

 

 

 

Thema: Deutschland wach auf! | Ein Kommentar

680. Ermächtigungsgesetz gegen das eigene Volk!!!

Montag, 16. November 2020 | Autor:

Reichstag_web_R_B_by_LouPe_pixelio.de_.jpg

 

Liebe Besucher,

nur der allmächtige Gott der im Regiment sitzt kann uns vor der Willkür dieser Regierung bewahren. Ich bitte jeden Christen für die kommenden Zeiten, geht ins Gebet und schreit zu Gott, dass er uns Hilfe sendet, denn er ist allmächtig. Und er erhört uns gerne, wenn wir ehrlich vor IHM sind. Er sieht unser Herz!

Schon Napoleon Bonaparte hatte einen guten Blick über uns Deutsche, als er sagte:

“Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.

Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun.

Törichter ist kein anderes Volk auf Erden. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“…

Dem ist denke ich nichts mehr hinzu zu fügen.

 

 

Die Lügen und die Ungerechtigkeit werden keinen Bestand haben. Unser Gott setzt ein und setzt ab.

 

Eine Anleitung dazu hier in diesem Video

 

 

Es gibt nur diesen einen Weg

 

 

Thema: Deutschland wach auf! | Beitrag kommentieren

679. Demokratie? Wer’s glaubt hat sich verirrt

Sonntag, 15. November 2020 | Autor:

Wahrheit-Lüge_by_Gerd-Altmann_pixelio.de_.jpg

 

Liebe Besucher,

was denken Sie, wenn Sie die täglichen Nachrichten schauen und darüber nachdenken? Glauben Sie diesen Regierungsgesteuerten Zwangsgebührensendern oder sind Sie noch in der Lage sich eine eigene Meinung zu bilden. Ich sage dies so ungeschminkt, weil ich tagaus tagein erlebe, dass der Großteil unseres Volkes keine eigene Meinung mehr hat.

Man glaubt den Mainstream Medien mehr als Gottes Wort. Ja, so ist es! Der Glaube an Gott wird in unserem Volk immer mehr als etwas für Minderbemittelte und Schwächlinge angesehen. Ja, es ist so, dass man in unserer Gesellschaft Gott oder Jesus verspotten kann ohne, dass sich darüber noch irgendeiner aufregt. Muslime haben da eine andere Glaubens Einstellung; wenn auch keine biblische.

Nehmen Sie sich doch jetzt einmal einige Minuten Zeit und sehen Sie sich ganz ohne Vorurteil die folgenden Videos an. Ich hoffe Sie haben noch die Größe andere Meinungen zu respektieren und nicht wie es viele Volksgenossen inzwischen machen, dass jeder der eine andere Meinung hat als der Mainstream vorgibt, ein Hetzer, Nazi, Covidiot oder Verschwörungstheoretikern ist. Soweit sind wir, das Volk der Dichter und Denker gesunken.

Dieselben Leute aber die Andersdenkende beschimpfen sind von einem Geist der Angst gebunden und merken es teilweise auch nicht mehr. Ja, es nimmt inzwischen Formen an wo man bei diesen so “Gescheiten” Leuten am normalen Menschenverstand zweifeln muss. Da verlässt man teilweise gar nicht mehr das Haus, oder vermeidet den Kontakt mit Nachbarn – man könnte sich ja infizieren – , oder verbraucht Literweise Sagrotan, weil man ja so “gescheit” ist. Ich habe für diese Menschen nur Bedauern übrig. Was sollen da Kinder für eine Botschaft lernen, wenn sie solche “Erwachsenen” Leute erleben? Es ist einfach nur erbärmlich, wenn man solche Vorgänge erleben muss.

Ich danke meinen Gott täglich, dass ER mein Schutz und Schirm ist und lese dazu auch Psalm 91, sehr häufig. Natürlich ist das gesamte Wort Gottes ein Fels auf den wir unser Leben stellen sollen. Es gäbe noch viel zu schreiben, aber ich breche hier ab und wünsche Ihnen Gottes Segen für Ihr Leben.

 

Schon Napoleon Bonaparte hatte einen guten Blick über uns Deutsche, als er sagte:

“Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.

Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun.

Törichter ist kein anderes Volk auf Erden. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“…

Dem ist denke ich nichts mehr hinzu zu fügen.

 

 

 

 

Friedliche Demonstranten werden zusammen getrieben. Demonstration ein Bürgerrecht wird niedergeknüppelt!

 

 

Wir werden belogen und betrogen

 

 

Regierung und Medien verraten uns

 

Für Merkel, Steinmeier, Maas & Medien: Große Geschichtstäuschung

 

 

Unvoreingenommen anhören…

 

 

Sie brauchen es ja nicht zu glauben…???!!!

 

 

Sind Sie immer noch der Meinung, dass wir eine Demokratie sind?

 

 

 

Thema: Deutschland wach auf! | 2 Kommentare

678. Corona – Tatsachen Teil 2

Sonntag, 1. November 2020 | Autor:

Corona 2  – Doron Schneider

Liebe Blogbesucher,

es ist ja manchmal sehr hilfreich wenn Menschen von außerhalb unseres Landes auf uns Deutsche schauen und ihre Meinung dazu äußern. Wenn ich mir die derzeitige Lage in unserem Lande ansehe, dann muss ich feststellen, das Napoleon Bonaparte eine große Offenbarung über uns Deutsche bekommen hat als er folgendes sagte:

 

“Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.

Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun.

Törichter ist kein anderes Volk auf Erden. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“…

Dem ist denke ich nichts mehr hinzu zu fügen.

 

 

Liebe hochgebildete deutsche Mitbürger.

Warum halten 95% von euch folgende Maßnahmen für richtig?

 

  1. Warum… müssen Lokale ab 23 Uhr schließen? Wird das Virus erst ab 23 Uhr aktiv?
  2. Warum…muss an bestimmten Straßen oder Plätzen Maske getragen werden? Ist das Virus 10 Meter dahinter nicht mehr aktiv?
  3. Warum…glaubt man einen PCR Test der nachweislich zu falschen Ergebnissen führt und ungeeignet ist?
  4. Warum…kann sich jeder irgendeinen Fetzen Stoff um Nase und Mund binden ohne eine Wirksamkeit? Sonst wird jede Schraube genormt.
  5. Warum…schaut das Volk zu, wenn die Volksvertreter (Bundestag) seit Monaten bei Beschlüssen zu Corona nicht mehr gefragt werden, d.h. Merkel, Spahn und Söder entscheiden?
  6. Warum…werden andere Experten mit ihrer Meinung ausgesperrt?
  7. Warum…berichten die Medien (Zwangsgebührenanstalten) nur das was Merkel und Co. vorgeben?
  8. Warum…hat man die Zwangsmaßnahmen nicht gelockert obwohl nachweislich kaum mehr Menschen sterben?
  9. Warum…werden täglich neue Horrormeldungen verkündet und die Menschen in Angst versetzt?
  10. Warum…werden alte Menschen alleine gelassen?
  11. Warum…werden Schulkinder mit Maskenpflicht gequält?
  12. Warum…werden friedliche Demos mit aller Macht von der Polizei niedergeknüppelt?
  13. Warum…können Sanitäter Hilfe verweigern, wenn Menschen keine Masken tragen?
  14. Warum…werden Rechtsanwälte ohne Grund von der Straße weg verhaftet?
  15. Warum…prügeln mehrere Polizeibeamte auf am Boden liegende Menschen ein?
  16. Warum…stellt sich Deutschland als Musterland dar, obwohl dies nicht so ist?
  17. Warum…hat Deutschland trotz des teuersten Gesundheitssystem 5117 Corona Fälle auf einer Mio. Einwohner und Taiwan dagegen nur 23?
  18. Warum…hat Deutschland 121 Tote auf einer Mio. Einwohner und Taiwan nur 0,30?
  19. Warum…ist der Einbruch des BIP in Deutschland wesentlich stärker als in USA oder Schweden?
  20. Warum…nimmt man Hunderttausende Pleiten des Mittelstandes in Kauf?
  21. Warum…gehen alle Altparteien gegen die AfD vor, obwohl sinnvolle Vorschläge gemacht werden?
  22. Warum…werden Teilnehmerzahlen bei Großdemos wie in Berlin am 01.08.20 und 29.08.20 von mehreren Hunderttausend auf 20.000 bzw. 38.000 Tausend falsch gemeldet?
  23. Warum…werden friedliche Demoteilnehmer als Nazis verunglimpft?
  24. Warum… fährt man jetzt die Wirtschaft wieder in den Keller?
  25. Warum…traut sich kein Politiker mehr ohne Polizeischutz aus dem Haus? Weil sie Volkes Wille tun?
  26. Warum…sind bei jeder kleinen Demo fast mehr Polizisten anwesend als Demonstranten?
  27. Warum…haben diese Politiker einen Eid geschworen, Schaden vom deutschen Volk abzuwenden?
  28. Warum…machen Ärzte, Lehrer und alle Organisationen dieses Unrecht mit?
  29. Warum…wird der Bürger zum Denunzieren ermutigt?
  30. Warum…wachen die Bürger nicht auf und wählen immer noch die Leute, die sie jetzt quälen?

 

Meine Meinung dazu:

Es wurde ein Geist der Angst gesät und dieser Geist liegt wie ein Fluch auf den Menschen. Wenn Sie sich nicht an Gott wenden, werden wir noch tiefer fallen. Ich glaube auch, dass es mittlerweile zu spät ist, denn unser sogenanntes “christliches” Abendland hat Gott verleugnet. Jetzt lässt er sie solange fallen bis Sie umkehren von ihren bösen und sündigen Wegen. Dazu ein Bibelwort aus 2.Chronik 7, 13 und 14

 

 

Noch Fragen, dann schauen Sie sich diesen Bericht an

 

 

Bayern kein Rechtsstaat mehr, aber der Ministerpräsident Söder nennt sich Christ

 

Thema: Deutschland wach auf! | 2 Kommentare

677. Corona – Tatsachen Teil 1

Dienstag, 27. Oktober 2020 | Autor:

Corona 2 – Doron Schneider

 

Liebe Besucher,

was wir in diesen Monaten erleben ist ohne Beispiel in der Geschichte der Menschheit. Ich bin entsetzt was ich tagaus tagein mit den lieben deutschen Mitbürgern erleben muss. Vielleicht wissen Sie nicht was ich meine, ich sage es Ihnen gerne.

Wir oft habe ich in den letzten 50 Jahren den Satz gehört:

Nie wieder Diktatur auf deutschen Boden. Das was man mit unseren Eltern und Großeltern vor 90 Jahren gemacht hat, ist mit dieser aufgeklärten Jugend nicht mehr möglich. Was ist aber die Realität derzeit? 98% der Bundesbürger sehen zu wie die Grundrechte aufgrund einer angeblichen Pandemie ausgehebelt werden. Ja noch viel kraßer ist die Realität. Die 2% die für Ihre Grundrechte auf die Straße gehen, werden als Verschwörungstheoretiker und Hetzer beschimpft. Die 98% haben keine Skrupel ihre Mitmenschen zu beleidigen oder auch körperlich anzugreifen, weil Sie die unsinnigen Zwangsmaßnahmen der Regierung nicht befürworten.

Die Polizei, dein Freund und Helfer prügelt auf friedliche Bürger ein die für ihre Grundrechte demonstrieren. Die Polizeibeamten die in sehr vielen Fällen gegen geltendes Recht verstoßen müssten eigentlich remonstrieren, ja Sie hätten sogar eine Pflicht sich gegen unrechte Anweisungen zur Wehr zu setzen, wie es inzwischen schon einige Polizeibeamte getan haben, und dafür suspentiert wurden. Wer mir hier noch erzählen will, dass wir in einen Rechtsstaat leben der hat jeden Bezug zur Realität verloren.

Ein Grund für dieses unnormale Verhalten ist meiner Meinung nach ein Geist der Angst, der von den Regierenten in den letzten Monaten inpliziert wurde. Ja, man setzt in einigen Städten jetzt auch schon DDR Methoden ein in dem man die Bürger auffordert die Maskenverweigerer zu denunzieren.

Da kann ich nur sagen – der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denuziant. Soweit sind wir inzwischen in diesen Staat. Und der Großteil der Bürger findet dies alles in Ordnung und bleibt zu Hause auf dem Sofa sitzen und wartet die totale Freiheitbeschränkung ab. Was hat die Jugend all die Jahre gebrüllt? NIE WIEDER DIKTATUR!!!

Für alle die noch normal denken, hier einmal eine Grafik die mit Werten vom Robert Koch Institut zusammen gestellt wurde. Bitte Gehirn einschalten und überlegen.

 

 

Ich denke, dass jetzt auch der Moment gekommen ist, dass man über folgende Aussage nachdenken sollte.

 

Aussage des Franzosen Napoleon Bonaparte über die Deutschen:

“Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.

Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun.

Törichter ist kein anderes Volk auf Erden. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“…

Dem ist denke ich nichts mehr hinzu zu fügen.

 

Hier nur zwei Videos die zeigen wie das Grundgesetz mit Füssen getreten wird. Und die Mehrheit der Bürger schweigt immer noch wie vor 90 Jahren.

 

 

 

 

 

 

Thema: Deutschland wach auf! | Beitrag kommentieren

673. Corona Wahn

Freitag, 16. Oktober 2020 | Autor:

 

Lieber Besucher,

genauer kann man die derzeitige Politik in Deutschland nicht beschreiben, wie es Pastor Jakob Tscharntke hier in diesem Video tut. Man muss sich nur die Kommentare der Hörer einmal ansehen, dann sieht man wie es in den Köpfen der Menschen derzeit aussieht.

Meine Frage jeden Tag lautet:

Wie lange wird diese Unterdrückung des deutschen Volkes noch funktionieren? Bekanntlich ist der deutsche Bürger ja sehr leidensfähig. Aber irgendwann ist in der Geschichte dann immer ein Punkt gekommen wo die ganze Angelegenheit ins Extrem gekippt ist. Wann wird es soweit sein?

 

Da fiel mir ein Wort ein dass den Nagel für die derzeitige Situation auf den Kopf trifft. Es stammt von Napoleon Bonaparte:

“Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.

Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun.

Törichter ist kein anderes Volk auf Erden. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“…

 

Braucht es noch weiterer Worte?

 

 

Mein Gebet ist, dass die Menschen aufwachen und ihr Heil nicht mehr bei Menschen suchen, sondern allein in Jesus Christus der für die Sünden aller Menschen gestorben ist.

Es braucht aber eine Entscheidung für Jesus Christus!

Wenn Sie allerdings weiterhin glauben, dass Sie durch ein anständiges Leben(humanismus) oder durch täglichen oder wöchentlichen Kirchgang nach ihren Ableben bei Gott sein werden, dann wird dies ein böses Erwachen geben.

Lesen Sie die Bibel dort steht alles was Sie tun müssen. Bei Fragen stehe ich auch gerne zur Verfügung.

Verschieben Sie ihre Lebensentscheidung für ein Leben mit Jesus Christus nicht, denn die lange Wartebank ist die Bank des Teufels.

Hier in diesem Blog gibt es viele hilfreiche Beiträge für die wichtigste Entscheidung Ihres Lebens.

 

 

Thema: Deutschland wach auf! | Beitrag kommentieren