Home





149. Martin Luther und die mächtigste Botschaft der Welt

Samstag, 27. November 2010 | Autor:

Martin Luther

 

Lieber Blog Besucher,

was wird jetzt anläßlich des 500. Jahrestages der Reformation für ein “Aufstand” getrieben, hauptsächlich von den Leuten die die Botschaft von Luther mit Füßen treten. Es erinnert sehr an das Alte Testament, da waren die Pharisäer immer die jenigen die vorne dabei sein wollten, aber die Botschaft von Jesus nicht verstanden haben. Oder die sogenannten Trittbrettfahrer in unserer Gesellschaft die sich auch überall einklincken wenn man ins Rampenlicht rücken kann, aber wenn die ganze Veranstaltung vorbei ist, wieder untertauchen.

Kennen Sie Luthers Botschaft? Im Jahr 1517 nagelte Martin Luther 95 Thesen an eine deutsche Kirchentür. Dies war der Anfang vom Ende seiner „Karriere“ als Mönch und der Beginn der protestantischen Reformation. Zusammen mit anderen hatte er etwas wiederentdeckt, was zuvor über Jahrhunderte verdeckt gewesen war. Er hatte die mächtigste Botschaft der Welt gefunden. Diese Botschaft veränderte sein Leben und das Millionen anderer. Was ist diese wiederentdeckte Botschaft? Worin besteht ihre verändernde Kraft?

 

 

Viel Freude beim weiterlesen und nachdenken ……wünscht M.T.

Luther ist tot – die Botschaft lebt…

Tags »

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Lebendiger Glaube

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben