Home





18. Mehr oder weniger

Montag, 19. Oktober 2009 | Autor:

Mehr oder weniger

Heute haben wir größere Häuser,
aber kleinere Familien;
mehr Bequemlichkeit,
aber weniger Zeit;
mehr Wissen,
aber weniger Urteilsvermögen;
mehr Berater,
aber größere Probleme.

Wir haben unseren Besitz vervielfacht,
aber unsere Werte reduziert.
Wir wissen, wie man seinen Lebensunterhalt verdient,
aber nicht mehr, wie man lebt.
Wir haben dem Leben mehr Jahre hinzugefügt,
aber nicht den Jahren Leben.
Wir kommen zum Mond,
aber nicht mehr an die Tür des Nachbarn.
Wir haben den Weltraum erobert,
aber nicht den Raum in uns.
Wir können Atome spalten,
aber nicht unsere Vorurteile.

Es ist Zeit,
in der moderne Technik einen Text wie diesen
in Windeseile in alle Welt tragen kann
und man die Wahl hat,
das Leben zu ändern oder den Text zu löschen.

Möchten doch viele Menschen verstehen,
was das Leben bedeutet,
den Weg erkennen,
den sie gehen sollen
und ihn dann auch willig,
gerne gehen.

Damit die Zukunft freudig begrüßt werden kann.

Beate Backenköhler

Was hülfe es dem Menschen, wenn er die
Ganze Welt gewönne und nähme doch
Schaden an seiner Seele?
Matthäus 16,26

Tags »

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Christliche Seite

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben