Home





642. Endzeit – Antichrist – Trübsal – Entrückung

Mittwoch, 28. November 2018 | Autor:

Gemälde von Michael Willfort

Lieber Blogbesucher,

nachdem ich vor Jahren schon einmal einen Artikel zu diesem Themenkomplex veröffentlicht habe, will ich Ihnen heute eine andere Sicht zur Kenntnis geben. Ich habe diesen Artikel aus einen Vortrag von Hartwig Henkel stichpunktartig mitgeschrieben, so dass hier kein Anspruch auf Vollständigkeit besteht. Zum Nachdenken ist es aber allemal geeignet. Viel Freude, Weisheit, Erkenntnis und Offenbarung beim lesen.

Gemälde von Michael Willfort

Es wird behauptet es gibt zwei Wiederkommen Jesu.

Einmal für die Gemeinde und dann kommt Jesus mit der Gemeinde, also dreimal mit Bethlehem. Das findet man nicht in der Bibel.

 

Es gibt 150 Kapitel in der Bibel die von der Endzeit berichten. Es ist also kein unwichtiges Thema. Die Offenbarung ist das einzige Buch wo Segen verheißen wird, wenn man es liest. Kein anderes Buch in der Bibel zeigt das auch.

Die Trübsal wird die schlimmste Zeit sein die die Menschheit je erlebt hat. Matthäus 24, 21

Die Gemeinde ist bis zum Ende hier auf der Erde.

Seit 1830 glauben viele Christen, dass die Gemeinde vor der Trübsal entrückt wird.

Die Bibel sagt, Matthäus 24, 29…nach der Bedrängnis…kommt Jesus zurück und sammelt die Gläubigen, d.h., erst bei der Wiederkunft Jesu wird die Entrückung stattfinden.

Die Sammlung der Gläubigen geschieht bei seiner Wiederkunft beim Schall der letzten Posaune.

2.Thess. 2, 1..ff…dieser Tag…Ankunft und dann Vereinigung.

Zwei Dinge die vor der Wiederkunft passieren:

 

Abfall und Antichrist

Erst Abfall( 1.Thess. 4, 1), dann Entrückung. Das ist die Verwandlung der Gläubigen. Wir kommen zu Jesus.

Wir werden entrückt ihn entgegen, und dann kommen wir zusammen mit ihm auf dieser Erde. Er bleibt und wir bleiben. Die Idee von Entrückung ist nicht ein göttlicher Fluchtplan. Wir werden entrückt, weil die Zeit gekommen ist das Jesus wieder kommt. Die Theorie von, es gibt keine Entrückung weil die Gemeinde immer stärker wird und somit Jesus repräsentiert, ist nicht biblisch.

  1. Kor. 15,…bei Wiederkunft werden wir verwandelt und dann entrückt, sonst können wir nicht „fliegen“.

Wir bekommen dieselbe Art von Leib wie Jesus. Nicht mehr den Naturgesetzen unterworfen.

Joh. 6,39…am letzten Tag weckt er die Gläubigen auf die in 2000 Jahren gestorben sind. V.40,…auf erwecken am letzten Tag V.44,…auferwecken am letzten Tag. Es kann somit keine Entrückung 7 Jahre vorher geben.

Es kann vorher keine Entrückung vor der Trübsal geben, denn sonst müssten die Gläubigen vorher auferweckt werden, das geschieht aber am letzten Tag.

Joh. 11,…Martha…Auferweckung am letzten Tag

Off. 20,…und ich sah…. (hier wird Rückschau gehalten, Offenbarung ist nicht in zeitlicher Abfolge geschrieben)

Es gibt 7 Posaunen, die 7 Posaune Off. Kap. 11, 15… der 7te Engel…hier beginnt die Herrschaft Christi

Der letzte Tag ist der Beginn der Herrschaft(hat er an Ostern bekommen) Christi auf Erden. Die Gemeinde ist auf Erden bis zum Ende. Seine Herrschaft tritt er bei seinem Wiederkommen an.

 

Warum muss die Gemeinde durch die Trübsal?

Es braucht die Hure und den Antichrist um die Braut zu vollenden. Gott missbraucht den Teufel für seine Ziele. Der Druck der Trübsal kann nur ausgehalten werden ohne Kompromisse. Gott benutzt Ungerechtigkeiten um etwas Herrliches hervor zu bringen(Josef). Es geht Gott nicht darum, dass bei uns alles gut ist. Er will unser Herz.

Ist Wachstum immer von Gott? Was ist dann bei Wachstum der Zeugen Jehovas und anderen. Wahres Leben kommt aus Tod – wenn Weizenkorn in die Erde fällt und stirbt.

Wir sind berufen zur Heiligung, zum dienen, Reinheit, Christus zu verherrlichen, Gott zu erfreuen.

Vollendung des Glaubens = Matthäus 22, 37/ Römer 8, 38  Endzeitgemeinde

Alle die Gott selig werden wollen, müssen Verfolgung leiden. Das muss man üben.

 

Teil 2 Gemeinde in der großen Trübsal

Gott benutzt Druck, dass die Gemeinde zubereitet wird.

Gemeinde ist dazu berufen zu überwinden. Sünde muss gemeinsam in der Gemeinde überwunden werden. Es geht nicht dass einer in Sünde lebt. Der Stolze bekommt keine Gnade, nur der Demütige.

  1. Tim. 3, …wir haben ein falsches Verständnis von Liebe. Wenn Gott sagt, wende dich ab, dann meint er auch wende dich ab. Das ist in diesen Fall die Liebe Gottes, das ist die Wahrheit.

Paulus sagt wende dich ab. Viele von uns sagen aber, wer wird diesen Leuten denn helfen. Das heißt, wir maßen uns an unsere Liebe größer darzustellen als Gottes Liebe.

 

Wie behüten wir unser Herz?

 

Lukas 21, 34…hütet euch…wacht und betet.

2017 war laut Münchner Rückversicherung das teuerste Jahr der Geschichte aufgrund von Naturkatastrophen.

Überwinde die Anklage des Teufels, Verdammnis ist ein Geist, überwinde durch das Wort.

Wenn wir dagegen aufstehen, werden wir siegen und stark werden.

Je klarer eine Gemeinde lebt, desto größer wird die Anklage des Feindes.

Bete machtvolle Gebete und Gott wird helfen. Der Teufel klagt die Heiligen an.

Apg. 10, 42…die Botschaft an die Welt ist nicht. Gott liebt dich! Die Bibel sagt: Gott ist der Richter. Wenn wir dies sagen, dann begreifen Menschen, dass sie Gnade brauchen. Unsere Verkündigung ist falsch. Wir haben eine Welt die in Aufruhr ist gegen Gott. Unser Auftrag ist dies den Menschen zu sagen. Das Wort kann die Menschen zur Umkehr bringen. In der Kirchengeschichte sehen wir dass klare Verkündigung zur Bekehrung und Aufbrüchen geführt hat. Die Botschaft: Komm zu Jesus und alles wird gut, war den Predigern vor 150 Jahren unbekannt.

Jes. 61….zweite Teil – Tag der Rache fehlt bei Lukas 4. Jesus hat bei Lukas etwas weggelassen und zwar: Den Tag der Rache unseres Gottes. Wenn dies die Gläubigen der Welt sagen z.B. zu jenen die abgetrieben haben, die betrogen haben usw., dann werden die Medien und die Welt in Aufruhr sein.

Off. 6, 15…Könige der Erde…fallt auf uns…vor den Zorn des Lammes…wenn die Gerichte kommen, werden die Heiden wissen das es sich um die Rache Gottes handeln wird.

 

Zentrale Aufgabe der Gemeinde in der Endzeit

Jes. 56, 6….die Söhne. Verse vorher: Sie erwählen woran er Gefallen hat.

Haus Gottes = Bethaus für alle Völker. Haus Gottes = die Gemeinde. Wir müssen beten, dass der Welt die Augen geöffnet werden. Der Name Gottes soll ausgerufen werden. Wir sollen ein Segen für andere sein, darum sind wir gesegnet. Wir kommen nicht zusammen für uns. Wir sollen die Mächte der Finsternis zum schweigen bringen. Gott dieser Welt hat die Menschen verblendet. Da hilft auch kein Traktat im Briefkasten.

Paulus sagt: 2.Kor. 4,4…sie verblenden den Ungläubigen den Sinn, Sie können sich nicht bekehren. Die Menschen werden mit allem möglichen Mist von den Medien zu gemüllt. Der Sinn dieser Vermüllung ist, dass die Menschen nicht nachdenken. Apg.,26, 17…so hat Paulus seinen Dienst verstanden. Erst Fürbitte, dann Evangelisation. Ps. 8, 1-2!!! Menschen die Texte und fremde Sprachen übersetzten werden vom Teufel attackiert, weil Sie zur Wiederkunft Jesu einen Beitrag leisten. Das hasst der Teufel. Für solche Menschen sollen wir beten. Warum kommt Jesus wieder? Um die Herrschaft des Teufels zu beenden. Er will Gerechtigkeit aufrichten.

Apg. 15, 15    Hütte Davids = eine veränderte Form von Versammlung, Lobpreis, Fürbitte, Bekenntnis von Sünde, Proklamation usw.

Armenspeisung bringt Jesus nicht näher, das kann die Welt besser. Wir sollen beten für das Ende der Finsternis und das Kommen Jesu.

 

Die Gemeinde in der großen Trübsal

Jes. 61…der Geist des Herrn ist auf mir…….

Lukas 4…Jesus hat den Endteil von Matthäus 4 der Aussage weggelassen. Es endet damit…auszurufen das Gnadenjahr des Herrn. Jesaja geht weiter. Jesus hat dies bewusst weggelassen, weil es nicht die Zeit war diesen zweiten Teil der Gemeinde der Endzeit zu verkündigen. Den Tag der Rache..Off. 6,…zeigt eine siegreiche Gemeinde V.15…ff

Die Gemeinde geht durch die Trübsal. Es gibt biblisch keine andere Aussage.

Trübsal soll die Gemeinde stark machen.

Gemeinde soll überwinden

Siehe die 7 Sendschreiben, falsche Lehre, falsche Methode der Welt….

Sünde überwinden, die Gemeinde übernimmt Verantwortung für jeden Einzelnen. Gott sieht Gemeinde als eine Einheit. Wenn Sünde da ist bei Einzelnen – siehe Achat – dann müssen alle darunter leiden.

Sünde geht die ganze Gemeinde an.

In Gottes Augen muss Gemeinde rein sein. Herzen werden offenbar, es kommt Reinigung. Gemeinde in Ephesus wurde  gelobt, weil sie das Böse nicht geduldet hat. Der Stolze bekommt keine Gnade, nur der Demütige.

Wir müssen aufhören mit den falschen Bild von Liebe, siehe 2.Tim. 3, 1-5…Paulus sagt: Wende dich ab…

Apg. 15, 15…Hütte Davids ist eine veränderte Form von Versammlung: Anbetung, Lobpreis, Fürbitte, Bekenntnis, Führung durch den Hl. Geist.

Warum kommt Jesus wieder? Um die Herrschaft des Teufels zu beenden. Es geht nicht um uns. Es geht um Gerechtigkeit.

 

M.Treml  28.11.18

Tags »

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Endzeit

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben